Berufung und Purpose

Berufung und Purpose – Zweck, Sinn, Nutzen

Wir distanzieren uns mit unserem Angebot, die eigene Berufung und den eigenen Lebenssinn zu suchen und zu finden deutlich von dem gegenwärtigen Purpose-Hype der Unternehmensberater und sogenannter Personalentwickler.

Liebe Besucherinnen und Besucher,
Diese Website befindet sich ggw.  noch im Aufbau!!!

Noch hat hier NICHTS irgendeine Gültigkeit!!!

Für Vorab-Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr.phil. Michael Gutmann, Berlin
SOKRATESBERLIN
mail@sokratesberlin.de
030 / 42 80 77 76

Wir haben es nicht nötig, unsere wertvollen Begriffe der Berufung, des Lebenssinns, der Selbsterkenntnis und der Selbstverwirklichung unter einem alles vernebelnden Deckmantel zu verbergen. Wir behalten die Klarheit jeglicher Werte auszeichnender Begriffe bei, um einerseits den Weg zu wirklichen Erkenntnissen zu ebnen und andererseits den Missbrauch dieser hohen Werte zur Augenwischerei und ausschließlich monetären Interessen zu unterbinden.

Purpose – Kein Ersatz für Erkenntnis

Der Mensch ist Mensch! Und nicht nur Mittel zu einem wirtschaftlichen Zweck. Genau hierzu werden Menschen aber gemacht, wenn der Modebegriff des „Purpose“ ins Spiel. kommt. Denn das Wort Purpose will die Begriffe: Sinn, Lebenssinn, Lebenszweck, Nutzen unter einem gemeinsamen Begriff vereinigen. Dadurch wirft Purpose jadoch nur einen Deckmantel der Verschleierung über diese wertvollen, hohen, klar erkennbaren Begriffe und Werte und führt alle diese (heiligen!) Werte dem Missbrauch zu.

Denn wenn ein Teil der Gesprächspartnerinnen* – in der Regel Mitarbeiterinnen* und Angestelllte, also der schwächere Part – vertrauensvoll glaubt, im Gespräch ginge es liebevoll um die Erkundung des eigenen Lebenssinns, sinnt die andere, die mächtigere Seite der Unternehmen und Arbeitgeberinnen* danach, genau diesen Menschen einem wirtschaftlich einträglichen Nutzen und Zweck unterzuordnen. Oder sich auch – wenn sich dies nicht bewerkstelligen lässt, sich eben leicht und scheinbar begründet von dieser Mitarbeiterin* zu trennen.

Purpose? – Lieber klare Begriffe!

Wir plädieren also für eine Beibehaltung eindeutiger, klarer Werte und Begriffe, um Klarheit und Erkenntnis, letztlich Selbsterkenntnis zu ermöglichen. Und um ein klares, bewusstes, selbstbestimmtes und glückliches Leben … – wenn wir es auch nicht ermöglichen können – das wäre nämlich eine maßlose Selbstüberschätzung – so können wir doch den Weg dazu ebnen.

Das ist unter anderem unser Auftrag, unsere Berufung.